Feeds:
Beiträge
Kommentare

Nothnagl Restesocken

in Anlehnung an die hässlichsten Socken der Welt habe ich jetzt Verschenkwunschsocken in Größe 42/43 gestrickt.

… aus Sockenwollresten.

Sie haben auch schon eine Abnehmerin gefunden – meine Enkelin wollte sie gerne haben!

Nanna Pulli

Mein Pulli ist fertig!

Ich bin SEHR zufrieden damit.

Schon seit einiger Zeit wollte ich mir einen sehr kurzen Pulli stricken. Ich wollte dafür meine Stash-Wolle aufbrauchen.

Dann habe ich dieses Modell entdeckt, es hat mir auf Anhieb gefallen, wirklich ein Design nach meinem Geschmack. Ich stricke mit Silke Alpaca von Drops (80% Baby-Alpaka, 20% Seide, LL 60m / 50g) – mit Nadelstärke 4,5 mm.

Ein Teil ist fertig (Vorder- und Rückenteil ist identisch), der zweite Teil ist in Arbeit.

Tubularity

Ich freue mich SEHR über meinen Tubularity! Er gefällt mir richtig gut, ich habe ihn aus Sockenwollresten mit Nadeln Nr. 3 gestrickt.

Ob ich die 3 Knöpfe noch annähe, die die Anleitung vorsieht, weiß ich noch nicht. Ich glaube, dass ich mir den Schlauch einfach überstülpe und nicht lang irgendwie mit Knöpfen drapiere.

Sauerteigbrote

Heute hatte ich Brotbacktag.

Weizenbrot mit Roggensauerteig, ohne Hefe:

Dinkel / Roggenbrot, auch nur mit Sauerteig:

Jetzt habe ich endlich wieder angewoben!

Ich bedanke mich jedenfalls bei Helga für die Hilfe bei der ursprünglichen Fehlersuche und bei Doris für den Tipp mit dem Leinsamentee. Ich habe die Kette damit eingestrichen und bin nun sehr gespannt, wie sich das jetzt alles verhalten wird. Ich werde jedenfalls darüber berichten.

Der Fehler mit dem doppelten Faden in der Litze ist für mich jetzt nicht mehr zu sehen. Also (vorläufig) alles gut!

Auch der Reste-Tubularity ist ein Stückchen gewachsen.