Feeds:
Beiträge
Kommentare

Socken 11/2017

Mit Nadeln Nr. 2,5 und 56 Maschen, Gr. 38

Keine gute Idee

Ich glaube, es ist keine gute Idee, zwei verschiedene Vorhaben, die man gut findet, zu einem zu verschmelzen. 

Vorhaben 1: Ich möchte die Wolle, die ich vom Rambouillet Schaf gesponnen und nach dem Mystery KAL noch übrig habe – immerhin fast 500g – verstricken. Die Stränge habe ich zu Knäueln gewickelt, Maschenproben habe ich gemacht, es kann losgehen. Fehlt nur noch eine Anleitung.  

Vorhaben 2: Schon seit einiger Zeit gefällt mir der Idril Pullover. Den möchte ich stricken. 

Und jetzt dürft Ihr dreimal raten, was passiert. Ja, genau – ich stricke ihn aus meinen Rambouillet „Resten“. Das kann doch nicht gutgehen! Aber ich probier’s trotzdem. Auftrennen kann ich ihn immer noch. 

Socken 10/2017

Jetzt sind diese Restesocken, die ich ursprünglich auftrennen wollte, weil sie mir wegen der Hebemaschen mit 60 Maschen Anschlag immer noch zu eng waren, doch noch fertig geworden. Eine Enkelin hat sich ihrer erbarmt, sie mag sie als Haus- oder Bettsocken haben. 

Und ja, sie sind auch ein bissl unterschiedlich lang geworden. Kann passieren!

ist fertig!

Er wiegt nur 236 g. Ein Leichtgewicht. Gute Anleitung, sehr uriges Garn. 

Schlange und Pulli

Unsere Ringelnatter ist wieder da!

Der Heritage Pulli wächst langsam, aber stetig. 

Und er gefällt mir!
Hier nochmals das Ausgangsmaterial: Wolle vom Rambouillet Schaf.Es ist ein wunderschönes Design von Joji Locatelli. 

Beim Trocknen im Garten:

Die Maße sind 60 x 187 cm. 

Soll ich jetzt sagen, ich freue mich schon auf den Winter?