Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for Juli 2015

Apropos „nit lugg lo“

Dank einer hartnäckigen Kommentatorin 😉 habe ich die zu langen Ärmel des Herrenpullis nun doch abgeschnitten und in gekürzter Version neu gestrickt. Es war ein bisschen unangenehm, sie aufzutrennen, weil sie von unten nach oben gestrickt sind. Aber letztlich bin ich ganz zufrieden damit und freue mich, dass der Pulli nun gut passt. 

  

Read Full Post »

Zwirnen mit der Handspindel

Wenn die Spindel voll ist, wickle ich das Garn auf einen Stab, achte allerdings darauf, dass der Garnanfang nicht mit eingewickelt wird.  

 Diesen Knäuel kann ich dann ganz einfach vom Stab schieben.  
 Nun knote ich Anfang und Ende des Fadens zusammen und befestige ihn an der Handspindel. Jetzt kann ich die beiden Fäden verzwirnen, indem ich die Handspindel in die entgegengesetzte Richtung drehe, in der ich den Einzelfaden versponnen habe.  
 Nachdem der ganze Knäuel verzwirnt ist, wickle ich ihn auf eine Haspel und habe somit ein zweifach verzwirntes Garn – komplett mit der Handspindel hergestellt.  
 

Read Full Post »

Tragefoto Herrenpulli

   
 

Read Full Post »

Jetzt ist er fertig. Die Färbungen (gelb mit verschiedenen Pflanzen, dann mit Indigo überfärbt) sind hübsch, das Material (reine Wolle) ist sehr angenehm zu tragen, auch die Ärmel, die ich aus einem dünneren Garn (Wolle, Bambus, Seide) gestrickt habe, fügen sich gut ein. 

Formal ist er kein Meisterwerk. 

Die Ärmel sind zu lang, die haben sich beim Waschen noch mehr gestreckt. Bei den Armausschnitten habe ich am Anfang zu viele Maschen abgenommen. Dass die Ärmel dann doch noch so gut hineingepasst haben, verdanke ich Martina Hees, die folgende grandiose Hilfe ins Netz gestellt hat: „Von der Kunst, einen passenden Pullover zu stricken“. Im Kapitel 9 beschreibt sie, wie man Armkugeln berechnet. Das hat wunderbar geklappt. 

Ich glaube nicht, dass ich jemals wieder einen Pulli ohne Anleitung stricken werde. Obwohl – wenn ich mir’s so recht überlege – jetzt wüsste ich, welche Fehler ich gemacht habe und was ich beim nächsten Mal ändern müsste. Sag niemals nie! 

 

Read Full Post »

Tiroler Bergschaf

Heute habe ich ein neues Projekt begonnen. 

Ich spinne Tiroler Bergschaf, das ich zweifädig verzwirne – gerne auch auf der Handspindel, irgendwann einmal färbe und dann ein Tuch daraus stricke.  

 

Read Full Post »

Bluse genäht

Heute hatte ich wieder einmal Lust zu nähen. 

Den Jersey hatte ich daheim, den Schnitt auch, also ist diese Bluse entstanden.  

   Schnitt: Ottobre 5/2011, Tunika „Violet Rose“

Read Full Post »

Die BFL Wolle verspinnt sich recht angenehm. 

  Um meinen BFL Kammzug ein bisschen zu „strecken“, habe ich ein Drittel braune Lamawolle dazugenommen und dann das Ganze dreifach verzwirnt. Die Lauflänge ist ca. 100m / 50g. 

Und ich dachte, ich hätte dünn gesponnen….

 

Read Full Post »

Older Posts »