Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for Februar 2017

Des Rätsels Lösung

Ich stricke mir wieder einmal eine Jacke und zwar den „Stripes gone crazy“ Cardigan. Es war Liebe auf den ersten Blick, als ich diese Jacke gesehen hatte. Die Streifen sind auf den Vorderseiten unterschiedlich breit und sie verlaufen am Rückenteil schräg – eigentlich strahlenförmig auseinander.

Ich stricke mit Nadeln Nr.3 und Alpaka Wolle von Drops. Ich habe noch ein paar Restknäuel, die ich verbrauchen wollte, da erschien mir dieses Modell gut geeignet. Hier noch ein Foto von meiner gestrigen – wunderschönen – Schitour mit Blick auf Innsbruck und das Unterinntal. 

Read Full Post »

Neues Projekt 

Das sind die „Wollreste“, die ich verstricken möchte:

Read Full Post »

Sauerteig sichern

Mein Anstellgut wird selbstverständlich bestens gepflegt und gehegt. Trotzdem könnte es – durch welche Umstände auch immer – einmal Schaden nehmen und nicht mehr brauchbar sein. 

Aus diesem Grund habe ich eine länger haltbare Sicherung hergestellt. 

Dünn aufgestrichen auf Back-Papier und trocknen lassen wie hier den Roggensauer:und auch den Weizensauer (noch nicht ganz durchgetrocknet):

Wenn die Teige trocken sind, werden sie in einem Schraubglas im Keller gelagert. Manche sagen, ein Stoffsack wäre besser, aber ich probier’s mit einem Glas. Zum Aktivieren wird der getrocknete Sauerteig mit Wasser angerührt mit dem darauffolgenden üblichen Procedere. 

Read Full Post »

Danke!

Ich wollte mich hier einmal bei allen bedanken, die bei mir mitlesen, Kommentare schreiben oder ein „gefällt mir“ hinterlassen. Das freut mich sehr – auch wenn ich eher selten darauf antworte. 

Gestern habe ich wieder einmal etwas angeschlagen, um Restknäuel zu verwerten. Das sind Knäuel, von denen ich gerade einmal 100 oder 150 Gramm in einer Farbe habe oder auch nur 50 (in diesem Fall handelt es sich um Drops Alpaka). Dafür habe ich ein für mich ideales Projekt gefunden. 

Ich mach’s jetzt einfach ein bisschen spannend – ich zeige Euch, was ich gestern gestrickt habe (die Farbe ist nicht gut getroffen im Kunstlicht) und begebe mich dann gleich auf Schitour. 

Read Full Post »

Sternkissen 2

Ich finde, es passt sehr gut auf die Couch. Ich mag das Kissen. 

Hier (Ravelry link) gibts die Anleitung. 

Read Full Post »

1 Audrey Cardigan 

ist fertig und passt meiner Tochter! Nur die Ärmel sind nach dem Waschen viel zu lang geworden – die habe ich inzwischen wieder gekürzt. 

Die Anleitung gibts hier

Read Full Post »

Das erste Sternkissen

ist nicht mehr meines, deshalb stricke ich mir jetzt ein zweites. 

Read Full Post »

Neues Spinnfutter

Ich habe Kammzug gekauft – ca. 420 g. Wolle mit Seide. Ich habe noch keine Ahnung, was ich damit machen möchte. Auf jeden Fall einmal verspinnen. Vor dem Spinnen möchte ich aber gern wissen, wofür ich das Garn dann verwende, damit ich gezielter spinnen kann. 

Vielleicht muss er erst noch ein bisschen abliegen. 

Read Full Post »

Das Wurzelbrot 

vom Homebaking Blog ist so richtig gut geworden!

Read Full Post »

Schon lange wollte ich die Hiya Hiya sharp Stricknadeln ausprobieren. Jetzt endlich habe ich sie mir gekauft und ich muss sagen, die Spitzen sind tatsächlich sehr scharf, man muss richtig aufpassen, dass man sich nicht sticht. Eigentlich stricke ich genauso gern oder fast noch lieber mit meinen alten metallenen Addi Nadeln. Mit Bambusnadeln habe ich früher gerne gestrickt, die mag ich inzwischen gar nicht mehr. 

Mit so richtig schönen Edelholznadeln habe ich noch nie gestrickt – das würde ich gerne einmal machen. 

Gestern habe ich die Vorteige für ein Wurzelbrot nach diesem Rezept angesetzt, so sehen sie heute früh nach der Gare aus. 

Links: Weizensauerteig Rechts: Poolish

Jetzt habe ich den Teig zusammengemischt und zur Gare gestellt. Er ruht jetzt ca. drei Stunden und muss währenddessen zweimal gefaltet werden. 

Read Full Post »

« Newer Posts - Older Posts »